Flohsamen – für was gut?

Flohsamenschalen mit Löffel

Von Flohsamen hatte ich schon öfters gehört. Ich hatte aber keinerlei Ahnung, was das ist und was ich damit machen soll. Seit etwa zwei Jahren ist er nun fester Bestandteil in meinem Vorratsschrank. In diesem Artikel zeige ich dir, warum Flohsamen sich auch in deinem Vorratsschrank befinden sollte.

Was sind Flohsamen?

Flohsamen sind die Samen der Pflanze Plantago ovata, ein Strauchwegerich. Anscheinend ist sie irgendwie mit unserem Spitzwegerich verwandt. Sie wird hauptsächlich in Indien, Iran und Pakistan angebaut. Übrigens wird sie auch zu den Heilpflanzen gezählt. Der lateinische Name ist Psyllium.

Aber woher kommt nun der Name „Flohsamen? Ganz einfach: Wenn die Pflanze reif ist, springen ihre kleinen Samen quasi aus der Fruchtkapsel in die Höhe. Das hat wohl irgendjemanden an hüpfende Flöhe erinnert und seitdem trägt sie diesen Namen.

Nährwerte von Flohsamen

Diese Nährwertangaben von 100 Gramm Flohsamen beziehen sich auf das Produkt „CLASEN BIO indische Flohsamen ganz, naturbelassen“*:

  • Energie 271 Kcal
  • Ballaststoffe 63,2g
  • Eiweiß 16,7g
  • Kohlenhydrate 3,0g
  • Fett 7,3g

Flohsamen zeichnen sich besonders durch ihren hohen Gehalt an Ballaststoffen aus. Hierbei handelt es sich um lösliche Ballaststoffe. Sie binden also Wasser, quellen dann auf und bilden so eine Art Gel.

Ihr Kohlenhydratgehalt ist minimal, so dass du sie ganz bequem in der ketogenen Ernährung einbauen kannst.

Flohsamen sind glutenfrei. Somit eignen sie sich perfekt für Zöliakie-Patienten.

Geheimtipp Schleimstoffe

Flohsamen im Glas, Schleimstoffe im Glas
Flohsamen und seine Schleimstoffe

Was macht die Flohsamen (-schalen) so besonders?

Eine Besonderheit sind die Schleimstoffe, die in großer Menge in den Flohsamen enthalten sind. Diese Schleimstoffe quellen auf und bilden eine gelartige Masse. Dieses Gel wirkt vor allem reizmildernd auf die bereits angegriffene Darmschleimhaut. Auch kann dieses Gel Bakterien, Giftstoffe und Gase aufnehmen und nach außen transportieren. 

Die Schleimstoffe machen auch deinen Darm gleitfähiger. Der Stuhl kann somit leichter Richtung Ausgang bewegt werden.

Gut bei Verstopfung und Durchfall

Ja, du hast richtig gelesen: Sie helfen sowohl bei Durchfall als auch bei Verstopfung. Dies wird auch der „duale Effekt“ genannt.

Verstopfung

Was machen Flohsamen in deinem Darm bei Verstopfung? Hier nimmst du am besten die Flohsamenschalen*. Wenn du diese isst, binden die Schleimstoffe der Flohsamenschalen viel Wasser im Dickdarm. Sie quellen dort so richtig schön auf. Dadurch wird das Volumen in deinem Dickdarm ganz schön erhöht, etwas um das 10-15fache. Dadurch werden in deiner Darmwand Reflexe ausgelöst, die deinen Darm dazu bringen, sich verstärkt zu bewegen. Somit kann sich dein Darm leichter entleeren.

Durchfall

Hier ist der Vorgang ähnlich. Auch hier quellen die Flohsamenschalen wieder auf. Dem Darm wird überschüssige Flüssigkeit entzogen. Somit wird dein Stuhl dicker und der Durchfall besser.

Unterstützung bei chronischen Darmerkrankungen

Flohsamen sind besonders hilfreich bei den chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Viele klagen nämlich über Durchfall.

Der Flohsamen bindet das überschüssige Wasser im Darm und verdickt so den Stuhl. Somit musst du seltener zur Toilette. Ich denke, das ist schon eine große Erleichterung. Das Leben kann um einiges einfacher werden. Wichtig ist aber, dass du auch bei Durchfall genug trinkst.

Gerade bei Darmentzündungen kommt hier nun auch der Flohsamenschleim ins Spiel. Der schützt nämlich deine gereizten und entzündeten Stellen im Darm. Und er schmiert quasi deinen Darm. Also kann der Stuhl viel besser durchrutschen und du hast viel weniger Schmerzen beim Stuhlgang. Noch ein großes Plus für die Flohsamen!

Außerdem helfen sie dir dabei, Schadstoffe aus deinem Darm abzutransportieren. Dadurch unterstützen sie natürlich auch deine Darmflora.

Tipp: Immer gemahlene Flohsamenschalen verwenden! Ganze Flohsamen und Flohsamenschalen können evtl. an der bereits gereizten Darmschleimhaut „kratzen“.

Das machst du mit den Flohsamen

Flohsamen in einem Glas Waser mit Metalllöffel
Flohsamen in Wasser auflösen

Die empfohlene Tagesdosis liegt bei 10-30 Gramm. Du kannst sie auf verschiedene Weisen zu dir nehmen. Beispielsweise kannst du 10g der Samen in 100ml Wasser quellen lassen und dann zu dir nehmen. Trinke dabei aber unbedingt mindestens nochmal 200ml Wasser hinterher!

Du kannst den Flohsamen aber auch einfach in Joghurt oder Quark geben. Oder du kannst ihn zum Brotbacken verwenden. Oder etwas davon in deine Suppe geben. Weiter unten findest du drei Rezepte mit Flohsamen.

Übrigens haben Flohsamenschalen auch einen sättigenden und appetithemmenden Effekt. Eignet sich also auch prima, wenn du gerade beim Abnehmen bist.

Unterschied Flohsamen und Flohsamenschalen

Der Flohsamen besteht aus dem Samenkern und der Samenschale. Flohsamen sind wasserlöslich und quellen somit auf. Die Flohsamenschalen können um ein vielfaches mehr Flüssigkeit binden als der ganze Samen. Flohsamenschalen verdicken somit viel effektiver den Stuhl als ganze Samen.

Flohsamenschalen kannst du auch selbst mahlen oder bereits gemahlen kaufen.

Meine Produktempfehlung: Flohsamenschalen gemahlen BIO 500g*

Rezepte mit Flohsamen

Um dir den Umgang mit Flohsamen zu erleichtern, habe ich dir hier noch drei einfache Rezepte zusammengestellt. Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren. 👌

Frühstücks-Quark

Zutaten

  • 250g 40%iger Quark
  • 1 TL Flohsamenschalen* oder -pulver
  • 1 EL Leinsamenöl
  • 30g Nüsse
  • ein paar Beeren

Zubereitung

Alle Zutaten miteinander mischen und genießen.

Walnussbrot mit Flohsamenschalen

Walnussbrot in Scheiben geschnitten
Walnussbrot mit Flohsamen, Leinsamen & Quark

Zutaten

  • 250g Walnüsse
  • 50g Leinsamen
  • 40g Flohsamenschalen*
  • 4 Eier
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 200g Quark (40%iger) oder Hüttenkäse

Zubereitung

Walnüsse, Leinsamen und Flohsamenschalen fein mahlen (z.B. im Thermomix). Dann den Rest der Zutaten dazugeben und vermischen.

Eine entsprechende Backofenform einfetten, zum Beispiel mit Butter oder Olivenöl. Dann die Teigmasse hineingeben und mindestens eine Stunde im ausgeschalteten Backofen gehen lassen.

Danach auf 180° C etwa 60 Minuten backen.

Brötchen mit Frischkäse

Zutaten für 6-8 Brötchen

  • 400g körniger Frischkäse
  • 80g Flohsamenschalen*
  • 5 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Backpulver
  • etwas Sesam oder Sonnenblumenkerne

Zubereitung

Alle Zutaten, außer 1 Eigelb, miteinander vermischen. 10min ziehen lassen.

Backofen auf 175°C vorheizen.

Aus der Masse 6-8 Brötchen formen und etwa 35min im Backofen backen.

Danach das Backblech kurz herausholen. Die Brötchen mit dem Eigelb einpinseln und mit etwas Sesam oder Sonnenblumenkernen bestreuen. Nochmals für ca. 15min in den Backofen. Fertig!

Tipp: Du kannst auch ein Brot daraus machen und backen.

Fazit

Wie du siehst, können Flohsamen deine Küche und deinen Darm absolut bereichern. Am einfachsten zu verwenden sind Flohsamenschalen. Du kannst sie auch ergänzend zu vielen Gerichten dazugeben, beispielsweise zu einer Suppe oder über den Salat streuen.

♥ ♥ ♥

Du leidest unter ständigen Bauchschmerzen? Oder bist von einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung betroffen? Du hast die Diagnose Glutenunverträglichkeit, Zöliakie oder Sprue gerade erst erhalten und fühlst dich überfordert? Dann melde dich gerne bei mir für ein kostenfreies 15-minütiges Schnuppergespräch.

Oder buche dir direkt dein Ernährungspaket für ein besseres und gesünderes Lebensgefühl: Bauchschmerzen-ade-Pakete

Bauchschmerzen ade

♥ ♥ ♥

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich sehr über einen Kommentar von dir freuen.

Liebe Grüsse, Silvia

♥ ♥ ♥

*Im Text verwendete Links stellen Affiliatelinks dar, d.h. wenn du den Links folgst und Waren erwirbst, erhalte ich eine Provision. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis.

Bildnachweis:

  • Titelbild: Depositphotos, arbois13, ID 501073876
  • Flohsamen und Schleimstoffe: Depositphotos, tatiko_, ID 530235840
  • Flohsamen im Wasser: Depositphotos,OlesyaKuzina,ID 530540032
  • Walnussbrot: Depositphotos, PixelsAway, ID 19685279

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

    • Dankeschön, Sissi. Ich freue mich immer, wenn ich helfen kann.
      Liebe Grüsse, Silvia

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.